VfB mit drei Rückkehrern

Zuletzt gegen Lorsch lief es beim VfB nicht wirklich gut. Die Grün-Weißen fingen vier Gegentreffer. Foto: Thorsten Gutschalk

VfB mit drei Rückkehrern

Der VfB Lampertheim muss eine bittere 3:4-Heimniederlage gegen Olympia Lorsch verarbeiten. Es war erst das zweite Mal, dass die Mannschaft von Coach Stefan Svrga in der Rückrunde als Verlierer vom Platz ging. Der Rückstand des Tabellensechsten auf den Zweiten TSV Reichenbach ist somit wieder auf acht Punkte angewachsen. In Sachen Aufstiegsrelegation war die Niederlage gegen Lorsch für den VfB ein großer Dämpfer. „Das 3:4 war verdient, die Leistung war einfach nicht gut“, befand der Lampertheimer Betreuer Bruno Synoradzki vor dem schweren Spiel am Sonntag, 15 Uhr, beim Ligafünften FSG Bensheim. Einen Punkt liegen die Lampertheimer hinter dem nächsten Gegner. Uwe Lauinger, Steffen Zintel und Matthias Gerlich, die zuletzt fehlten, kommen gegen Bensheim zurück und könnten auch für die Startformation ein Thema sein. „Wir hoffen, dass wir die drei Punkte holen können. Aber es wird sicher richtig schwer gegen einen sehr starken Gegner“, sagt Synoradzki.

Quelle: Lampertheimer Zeitung

Schreibe einen Kommentar