Zum Derby nach Biblis

Der VfB Lampertheim von Coach Stefan Svrga hat nach der Winterpause alle Spiele gewonnen. Foto: Thorsten Gutschalk

Zum Derby nach Biblis

Am Sonntag erwartet der FV Biblis um 15 Uhr im Pfaffenaustadion den VfB Lampertheim zum Derby. „Wir spielen gegen einen ganz starken Aufsteiger. Der VfB ist in der Offensive sehr gut besetzt. Einen Torjäger wie Vitali Becker muss man erst einmal ausschalten“, betont Link, der aber klarmacht: „Wir wollen den Schwung aus dem Dreier in Aschbach mitnehmen. Die Jungs haben wieder großes Selbstvertrauen.“

Aber auch der VfB kommt mit breiter Brust nach Biblis. Das Team von Stefan Svrga hat alle seine drei Ligaspiele nach der Winterpause gewonnen. Damit kletterte der Aufsteiger auf den sechsten Tabellenrang, hat nur noch vier Punkte Rückstand auf den Ligavierten TSV Reichenbach. Plötzlich ist der Aufstieg wieder ein Thema. „Die Stimmung ist natürlich gut. Nun wollen wir oben dranbleiben“, sagt Svrga.

In Biblis werde es aber schwer, so der Coach. „Der FVB braucht die Punkte, steckt unten drin. Es ist ein Derby, wir erwarten deshalb heftige Gegenwehr“, sagt der Coach, der alle Leistungsträger der Vorwoche dabei haben wird.

Quelle: Lampertheimer Zeitung

Schreibe einen Kommentar